Zentralstaubsauger

Bei einer Zentralstaubsaugeranlage wird der eigentliche Staubsauger ausserhalb der Wohnräume montiert (meist in Kellern od. Abstellräumen). Diese Saugeinheit besteht aus einem Staubsammelbehälter mit Filter und dem Motorantrieb. Die gereinigte Abluft wird über ein Rohrsystem ins Freie geblasen. Bei herkömmlichen Bodenstaubsaugern wird die gefiltere Luft wieder direkt in den Raum geblasen. Je nach Model wird diese Abluft mehr od weniger gereinigt. Feinste Staubpartikel oder Geruchsbelästigung werden so in den Räunen wieder freigesetzt und können unter anderem für Allergiker ein Problem darstellen.

 

Vorteile:

 

Herkömliche Staubsauger sind oft nicht in der Lage die angesaugte Luft komplett zu Filtern, und blasen deshalb wieder eine Teil der Feinstaubpartikel wieder zurück in den Raum. Bei einer Zentralstaubsaugeranlage wird die gereinigte Abluft ins Freie geblasen: Eine optimale Verteilung der Steckdosen ermöglicht ein schnelles Saugen von Flächen und schont die Einrichtung. Das Schleppen des Gerätes, das Stolpern über Elektrokabel, das Suchen nach Zwischensteckern entfällt

Das heißt Sie haben keinerlei Staubrückstände wie bei herkömlichen Geräten im gesaugten Bereich.

 

Nähere Informationen finden Sie unter: www.disan.at